Weisheiten

"Die Bundesliga wollte mich nicht, also musste ich in die Bundesliga kommen." Eduard Geyer

"Wir leben alle auf dieser Erde, aber eben auf verschiedenen Spielhälften." Klaus Augenthaler

"Wenn wir nicht 0:1 zurückliegen würden, könnten wir 1:0 führen." Kuno Klötzer

"Vom Willen her hat die Mannschaft schon gewollt." Eduard Geyer

"Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig." Paul Breitner

"Man darf das Spiel doch nicht so schlecht reden wie es wirklich war." Olaf Thon

"Wenn du so gerne das Fähnchen schwenkst, dann such dir doch 'nen Job am Flughafen." Erik Meijer (zum Linienrichter)

"Ich bin Optimist. Sogar meine Blutgruppe ist positiv." Toni Polster

"Das Unmögliche möglich zu machen wird ein Ding der Unmöglichkeit." Andreas Brehme

"Unsere Spieler können 50-Meter-Pässe spielen: fünf Meter weit und 45 Meter hoch." Uwe Klimaschewski

"Im Vergleich zu den Artikeln, die sie schreiben, sind die Märchen aus Tausendundeiner Nacht empirische Untersuchungen." Christoph Daum (über türkische Sportjournalisten)

"Bei diesem Schiedsrichter hätte auch unser Busfahrer eine gelbe Karte bekommen." Reiner Calmund

"In der Schlussphase war der Pfosten der Einzige, auf den wir uns 100%ig verlassen konnten." Christoph Daum

"Keiner muss so super spielen wie ich früher." Bernd Schuster

"Die Breite an der Spitze ist dichter geworden." Hermann Neuberger

"Statistiken, Statistiken, für Statistiken habe ich mich schon früher nicht interessiert. Statistiken sind dafür da, um gebrochen zu werden." Matthias Sammer

"Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich." Aleksander Ristic

"Ich glaube, er hat ein Rudel gebildet." Hans Meyer (zur Rote Karte gegen einen Mitspieler)

"Die haben doch heute Verletzungen, die gab es bei uns damals gar nicht." Hermann Gerland

"Über Trainer rede ich nicht in der Öffentlichkeit. Es sei denn, ich stelle einen ein oder schmeiße ihn raus." Rudi Assauer

"Man soll auch die anderen Mannschaften nicht unter dem Teppich kehren lassen." Olaf Thon

"Wir müssen uns schleunigst in den Arsch treten." Mirko Dickhaut

"Unsere Chancen stehen 70:50." Torsten Legat

"In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt." Franz Beckenbauer

"Nach 20 Minuten waren zwei von denen angeschlagen. Die sind gehumpelt! Aber die sind schneller gehumpelt als wir gelaufen!" Hermann Gerland

"Ich kann nicht sagen, dass ich es nicht gesagt habe, weil ich es gesagt habe." Mehmet Scholl

"Man kann nicht von Pech reden. Wir sind souverän aus dieser Liga verschwunden!" Peter Fischer (nach dem Abstieg)

"Fußball spielt sich zwischen den Ohren ab. Da war teilweise Brachland, das neu bepflanzt werden musste." Rainer Bonhof

"Zum Glück hatten wir Glück." Rui Costa

"Ein Spiel zu gewinnen ist leichter, wenn man gut spielt als wenn man schlecht spielt." Johan Cruyff

"Eine EM ist noch ausgeglichener besetzt als eine WM, weil bei einer WM auch Mannschaften vom anderen Kontingent sind." Michael Ballack

"Zum Glück ist die Mannschaft nach dem Spiel besser ins Spiel gekommen." Andreas Brehme

"Die Leute gehen zum Fußball, weil sie nicht wissen, wie es ausgeht." Sepp Herberger

"Ich wollte den Ball treffen, aber der Ball war nicht da." Anthony Yeboah (hatte nachgetreten)

"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist." Otto Rehhagel

"Gegen uns hätten wir auch gewonnen." Klaus Allofs

"Felix Magath ist der letzte Diktator Europas!" Bachirou Salou

"Ich fair foul gespielt. Ich nicht getreten." Vlado Saric

"Ich habe immer gesagt, mich interessiert nicht, wer spielt. Hauptsache ich spiele." Mario Basler

"Ob rechts oder links, wo ich auftauchte, war ich schlecht." Mario Basler

"Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding." Giovanni Trappatoni

"Nach der Pause haben wir den Rhythmus verloren, den wir vorher nicht gefunden hatten." Roy Präger

"Wenn er das Tor getroffen hätte, wäre der Ball drin gewesen, aber er hat vorbei geschossen." Otto Rehhagel

"Nein, die spielen immer mittwochs, da habe ich keine Zeit." Paul Steiner (ob die Nationalmannschaft ein Thema für ihn sei)

"Wir sind nicht ins Spiel reingekommen, durchschnittlich dringeblieben und schlecht hinten rausgekommen." Richard Golz

"Igor hat eine anstrengende Woche hinter sich und ist gestern erst nach Hause gekommen. Eventuell hat ihn seine Tochter nicht schlafen lassen. Von seiner Frau will ich erst gar nicht reden." Hans Meyer

"Wer am Samstag nicht so läuft, wie ich mir das vorstelle, der kann ja am Sonntag noch laufen." Werner Lorant

"Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt." Richard Golz

"Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt." Thomas Häßler

"Wenn die Deutschen gut spielen, dann werden sie Weltmeister, wenn sie schlecht spielen, dann kommen sie ins Finale!" Michel Platini (vor der WM 94)

"Wir werden uns bemühen, zur Weltmeisterschaft zu wollen." Michael Skibbe

"Der springt so hoch; wenn der wieder runter kommt, liegt auf seiner Glatze Schnee." Norbert Nachtweih

"Wenn es einmal hart auf hart kommt, kommt es meistens ganz hart." Jens Jeremies

"Einige müssen ihre Bauchmuskeln trainieren, obwohl sie nicht mal wissen, was das ist. Wenn wir die trainieren, kommen sie am nächsten Tag an und meinen, sie haben was mit dem Blinddarm." Willi Reimann (über den Trainingseifer seiner Spieler)

"Körperlich haben wir keine Probleme - physisch müssen wir was tun." Egon Coordes

"Weitere Fragen kann ich nicht beantworten. Ich muss jetzt zu meinen Spielern. Die sind so blind, dass sie den Weg von der Kabine zum Bus nicht finden." Uwe Klimaschewski

"Es hat nur zweimal geregnet: einmal fünf Tage, einmal acht Tage." Heinz Höher (über ein Trainingslager auf Sylt)

"Schiedsrichter kommt für mich nicht in Frage, schon eher etwas, das mit Fußball zu tun hat." Lothar Matthäus (was er nach seiner Fußballerkarriere plane)

"Das Tor steht in der Mitte." Franz Beckenbauer

"Der neue Rahmenterminkalender ist so voll, da gibt es in den nächsten zwei Jahren keinen Termin, an dem man mit seiner Frau Kaffee trinken kann." Ewald Lienen

"Wir fahren hin, hau'n die weg und fahren wieder zurück." Peter Neururer

"Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen." Ewald Lienen

"Ob Rotationsprinzip oder Detonationsprinzip: Hauptsache wir gewinnen!" Christoph Daum

"Da war dann jeder Treffer ein Tor." Michael Preetz

"Ich hatte noch nie Streit mit meiner Frau. Bis auf das eine Mal, als sie mit aufs Hochzeitsfoto wollte." Mehmet Scholl

"Wir haben die Chancenverwertung nicht verwertet." Andreas Brehme

"Auswärts sind wir zurzeit nur um Hallo zu sagen." Niko Kovac

"Auf Gefühle gebe ich gar nichts. Dreimal hatte ich das Gefühl einen Sohn gezeugt zu haben und wir haben drei Töchter zu Hause." Hermann Gerland

"Wenn ich nicht will, lauf ich im Spiel nicht mehr als einen Kilometer; und da ist der Weg von und zu der Kabine schon drin." Jürgen Kurbjuhn

"Einen Abstieg betrachte ich als die absolut falsche Lösung." Holger Hiernonymus

"In der Schule gab's für mich Höhen und Tiefen. Die Höhen waren der Fußball." Thomas Häßler

"Es ist nichts scheißer als Platz zwei!" Erik Meijer

"Was soll ich sagen? Scheiße gespielt, scheiße verloren. Scheiße!" Dede

"Ich bin körperlich und physisch topfit." Thomas Häßler

"Wir gewinnen heute 1:1." Edgar Geenen

"Vor allen Dingen nach vorne hatten wir wenig Chancen" Eberhard Vogel

"Wenn wir alle Spiele gewinnen, werden wir Meister." Niels Oude Kamphuis

"Ihr fünf spielt jetzt vier gegen drei." Fritz Langner

"In den entscheidenden Momenten hat uns einfach das Pech gefehlt!" Danny Schwarz

"Wir waren alle vorher überzeugt davon, dass wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten." Peter Neururer

"Es wird jetzt viel versucht von außen zu interpretieren nach innen." Martin Wagner

"In erster Linie stehe ich voll hinter dem Trainer, in zweiter Linie hat er recht." Olaf Thon

"Wenn schon vier Leute so viele Fehler machen, ist es vielleicht richtig, dass man auf eine Dreierkette umstellen sollte." Ralf Rangnick

"Jetzt kommt es darauf an, dass wir die entscheidenden Punkte gegen den Nicht-Abstieg sammeln!" Roy Präger

"Wir werden ihn nicht vermissen, aber vergessen." Alexander Bleick

"Ich sehe in der Bundesliga Spieler, denen springt beim Stoppen der Ball weiter vom Fuß, als ich ihn jemals schießen konnte." Horst Köppel

"Konzepte sind Kokolores!" Erich Ribbeck

"Im Spiel denken die Spieler ab und zu selbständig. Und man sieht ja, was dabei rauskommt." Jürgen Klopp

"Ich hoffe, dass dieses Spiel nicht mein einziges Debüt bleibt." Sebastian Deisler (nach seinem ersten Länderspiel)

"Es ist das Schicksal aller Trainer, früher oder später mit Tomaten beworfen zu werden." Dino Zoff

"Wenn im Westfalenstadion der Rasen gemäht wird, stehen hinterher 20 Mann zusammen und erzählen, wie es gewesen ist." Max Merkel (über Fans von Borussia Dortmund)

"Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken." Lothar Matthäus

"Fußball ist wie eine Frikadelle, man weiß nie, was drin ist." Martin Driller

"Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann." Berti Vogts

"Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt." Rolf Rüssmann

"Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!" Rudi Völler

"Uns kann keiner mehr schlagen, außer wir selbst. Und daran arbeiten wir." Zoltan Sebescen

"Wenn sein Schuss rein gegangen wäre, hätte das Ergebnis anders aussehen können." Giovanni van Bronckhorst

"Ich bin so glücklich wie ich nur sein kann. Ich war aber schon mal glücklicher." Ugo Ehiogu

"Durch unsere Reihen konnte man locker mit einem LKW fahren und bequem drehen." Klaus Toppmöller (zur Raumaufteilung seiner Mannschaft)

"Offenbach hätte 3:0 gewonnen, wenn ich nicht ein Papstbild in der Tasche gehabt hätte." Norbert Nigbur

"Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich." Friedhelm Funkel

"Kameradschaft ist, wenn der Kamerad schafft." Mehmet Scholl

"Ich bin vollblutiger Profi." Miroslav Stevic

"Ich habe noch nie eine große Rede gehalten. Ich habe immer nur gesagt, was mir gerade eingefallen ist." Franz Beckenbauer

"Ich habe nie eine Torchance überhastet vergeben. Lieber habe ich sie vertändelt." Willi "Ente" Lippens

"Das Spielfeld war zu lang für Doppelpässe." Berti Vogts

"Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl." Andreas Möller

"Da wir nicht voll auf Niederlage spielen, spielen wir voll auf Sieg." Berti Vogts

"Die Wahrscheinlichkeit nicht Meister zu werden, ist größer als die Wahrscheinlichkeit dem Abstieg nicht zu entgehen." Dettmar Cramer

"Ich bin der linke, mittlere, defensive Offensivspieler." Christian Ziege

"Wir dürfen nicht mehr Tore kassieren als der Gegner schießt." Friedhelm Funkel

"Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben." Berti Vogts

"Mal verliert man und mal gewinnen die anderen." Otto Rehhagel

"Man darf jetzt nicht alles so schlecht reden, wie es war." Fredi Bobic

"Vor lauter Philosophieren über Schopenhauer kommen wir gar nicht mehr zum Trainieren." Richard Golz (zum sogenannten Studentenklub SC Freiburg)

"Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung." Roland Wohlfahrt

"Das einzige Tier bei uns zu Hause bin ich." Oliver Kahn

"Ich will an meinem rechten Fuß feilen." Michael Tarnat

"Im Großen und Ganzen war es ein Spiel, das, wenn es anders läuft, auch anders hätte ausgehen können." Eike Immel

"Wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann er." Berti Vogts

"Wenn's denkst, ist's eh zu spät." Gerd Müller

"Das Gegentor fiel zum psychologisch ungünstigsten Zeitpunkt. Aber man muss an dieser Stelle auch einmal die Frage stellen, ob es Gegentore gibt, die zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt fallen." Christoph Daum

"Ich blickte kurz auf und banante den Ball zur Mitte." Walter Schachner

"Auch wenn es eigentlich unmöglich ist, ist es noch möglich." Stefan Effenberg

"Wir brauchen wieder Spieler, die Gras fressen. Und wenn es sein muss, rohes." Jürgen Friedrich

"Dass die Trainer manchmal ihrer Anspannung freien Lauf lassen, ist doch ganz normal. Die können ja keinen umhauen wie wir." Michael Ballack

"Jeder kann sagen, was ich will." Otto Rehhagel

"Der ist mit allen Abwassern gewaschen." Norbert Dickel

"Resignation ist der Egoismus der Schwachen." Jörg Berger

"Das letzte Mal, dass ich so hoch verloren hab, war gegen meinen Bruder im Tipp-Kick." Peter Neururer (nach einer 0:7-Niederlage)

"Lieber ewiges Talent als gar kein Talent." Mehmet Scholl

"Sie können ruhig etwas lauter nicken." Udo Lattek

"Wozu braucht meine Mannschaft Doping? Sie hat ja mich." Otto Rehhagel

"Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär." Hans Krankl

"Das war europäische Weltklasse!" Felix Magath

"Der Butterkuchen hier ist wirklich ausgezeichnet, den hat bestimmt Frau Demuth gebacken." Hans Meyer (während einer Pressekonferenz auf St. Pauli)

"Keiner verliert ungern." Michael Ballack

"Wir sind zu stark um da unten wieder rauszukommen." Klaus Toppmöller

"Das Wort "mental" gab es zu meiner Zeit als Fußballspieler noch gar nicht. Nur eine Zahnpasta, die so ähnlich hieß." Rudi Assauer

"Das ist Schnee von morgen." Jens Jeremies

"Ich sage nur ein Wort: "Vielen Dank!"" Horst Hrubesch

"Ich kann doch nicht schon jetzt die Aufstellung vom nächsten Wochenende sagen. Der eine kriegt eine Grippe, beim anderen kriegt die Oma einen Zahn." Eduard Geyer

"Wir lassen uns nicht nervös machen, und das geben wir auch nicht zu!" Olaf Thon

"Wenn du hinten zu null spielst, hast du immer einen Punkt mindestens sicher." Max Eberl

"Meine Spieler standen heute neben ihren Füßen." Eduard Geyer

"Wir können sowas nicht trainieren, sondern nur üben." Michael Ballack

"Die wissen nicht einmal, dass im Ball Luft ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." Max Merkel (über deutsche Funktionäre)

"Keiner war frei, da hab' ich die Pille einfach reingewixt." Ernst Kuzorra (zum finalen Tor um die Deutsche Meisterschaft 1934)

"Wir haben 99% des Spiels beherrscht. Die übrigen 3% waren Schuld daran, dass wir verloren haben." Ruud Gullit

"Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte." Axel Kruse (nach einem 13-Sekunden-Einsatz)

"Magaths Training ist wie ein Zahnarzttermin. Man fürchtet sich vorher, aber danach fühlt man sich besser." Jan-Aage Fjörtoft

"Ohne Tore kann man nicht gewinnen." Willibert Kremer

"Wir werden die Spitze mit Messer und Gabel verteidigen." Martin Wagner

"Es war sehr schmerzvoll, aber ich habe kaum etwas gespürt." Miroslav Klose

"Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" Andreas Möller

"Wenn sich jemand dehnen will, soll er nach Dänemark fahren. Bei mir wird gelaufen, da kann keiner quatschen." Eduard Geyer

"Das nächste Spiel ist immer das nächste." Matthias Sammer

"Spieler sind wie kleine Kinder. Wenn ich meiner Tochter fünfmal etwas sage und sie macht es nicht, kann ich sie auch nicht ins Heim stecken." Klaus Augenthaler

"Die Situation ist aussichtslos, aber nicht kritisch." Stefan Effenberg

"Das größte Problem beim Fußball sind die Spieler. Wenn wir die abschaffen könnten, wäre alles gut." Helmut Schulte

"Wir sind heute mit aufgehobenen Köpfen wieder rausgegangen." Youri Mulder

"Wenn man keine Tore macht, ist's ganz schwer, ein Spiel zu gewinnen." Reinhold Fanz

"Spielerfrau!" Mehmet Scholl (auf die Frage nach seinem Lieblingsberuf)

"Es hängt alles irgendwo zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge." Dettmar Cramer

"Der Ball ist ein Sauhund." Rudi Gutendorf

"Unser Training war so geheim, dass wir manchmal selbst nicht zuschauen durften." Bernd Hölzenbein

"Wir haben zumindest die Zweikämpfe nicht verloren. Aber nur, weil wir nicht in sie hineingekommen sind." Thomas Schaaf

"Ich habe nie die Verzweiflung verloren oder mich aufgegeben." Thomas Brdaric

"Ich sehe einen positiven Trend: Tiefer kann es nicht mehr gehen." Olaf Thon

"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: der Trainingsplatz stand unter Wasser. Die gute: es ist keiner ertrunken." Uli Maslo

"Das ist hier sicher der Tiefpunkt, wobei es ein bisschen tiefer als der Tiefpunkt ist." Matthias Dworschak

"Lebbe geht weida!" Dragoslav Stepanovic

"Gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen." Lothar Matthäus (warum er nicht Bundestrainer wurde)

"Ich bin von allen deutschen Nationalspielern bisher am schwärzesten." Gerald Asamoah

"Der springende Punkt ist der Ball!" Dettmar Cramer

"Ich habe absichtlich falsch ausgewechselt, damit wir nicht zu hoch gewinnen." Aleksander Ristic

"Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama." Bela Rethy

"Im Fußball ist es wie im Eiskunstlauf - wer die meisten Tore schießt, der gewinnt." Reiner Calmund

"Volkert hatte eine Leistungszerrung." Arkoc Öczan

"Bei uns stoppen einige den Ball - soweit kann ich nicht schießen." Dieter Krein

"Wenn wir alle Spiele gewinnen, können wir Weltmeister werden!" Horst Hrubesch (vor der WM '82)

Weiter zu: Regelrätsel